Besuchen Sie den KKÖ  

disclaimer 

Bild 001 

Augenblau3

Herzlich willkommen auf der Homepage der Schahanschah Siamesen!

 

Was bedeutet “Schahanschah”?

“Schahanschah” ist persisch und bedeutet König der Könige. Die persischen “Schahanschah” sind die Großkönige des alten Persiens. Wir haben einen persischen Namen gewählt, weil für uns Siamesen die Eleganz, das Edle und die Schönheit des Orients widerspiegeln und zudem ist persisch eine wunderschöne Sprache.

 

Wer sind wir?

Wir züchteten ein paar Jahre unter dem Namen “Sha-i-Maran’s” als Hobby-Zuchtgemeinschaft beim 1. DEKZV e.V. bis wir uns entschlossen eigene Wege zu gehen und züchten nun unter dem österreichischen FIFe Verein KKÖ.

Unser Zuhause ist  in der schönen Römer- und Bischofsstadt Rottenburg am Neckar im Landkreis Tübingen. Wir züchten ausnahmslos Siamesen und dies mit möglichst reinem Siam Stammbaum.

 

Auf was legen wir Wert?

Wir züchten moderne, aber klassische Siamesen. Dabei ist uns der Charakter der Tiere besonders wichtig, denn Sie sollen als neuer Besitzer Spass an Ihrem Tier haben und dieses nicht erst unter dem Sofa suchen müssen! Alle erwachsenen Tiere mit denen wir züchten, wurden auf internationalen FIFe Ausstellungen präsentiert, um einerseits die Gelegenheit zu haben andere Tiere international im Vergleich zu sehen und sich mit anderen Züchtern auszutauschen und andererseits um zu zeigen, dass die Tiere dem Standard entsprechen und einen entsprechenden Charakter haben, der sowohl für die Zucht als auch für die Ausstellung qualifiziert. Eine scheue Katze gehört weder auf eine Ausstellung noch in eine Zucht als Zuchttier. Unsere Jungtiere sollen schliesslich alle einen entsprechend guten Charakter haben und nicht scheu oder ängstlich sein, denn auch der Charakter wird vererbt. Das bedeutet nicht, dass ein Siamese unbedingt freudig auf Fremde zuläuft und mit Begeisterung diese begrüsst! Ein Siamese ist sehr neugierig, möchte am Leben seines Menschen teilhaben, ist aber auch nicht unbedingt eine Katze, die auf fremde Personen zugeht. Das liegt am Charakter der Rasse, was wir auch nicht ändern können und wollen.

 

Wie sind unsere Tiere untergebracht?

Unsere Katzen leben alle gemeinsam mit uns im Haus und haben Zugang zu einem gesicherten Garten, was sie sehr geniessen. Bei uns gibt es keine dauerhafte Trennung vom Familienleben. Natürlich besteht die Möglichkeit Mutter mit Jungtieren wenn nötig separat zu halten. Es ist jedoch für die Sozialisierung der Katzen gut und sinnvoll, wenn sie schon als Kitten an die erwachsenen Tiere und an den normalen Alltag gewöhnt werden. Sie sind auch ans Autofahren gewöhnt.

 

Sonstige Informationen

Wenn Sie sich jetzt Zeit für den virtuellen Rundgang nehmen, um unsere Katzen zu sehen und kennenzulernen, werden Sie feststellen, dass wir auch zwei Norwegische Waldkatzen und einen Maine Coon haben, die wir nicht zur Zucht einsetzen, sondern nur aus Freude an dieser ganz anderen Rasse besitzen. Gerne können wir Ihnen auch hier Ansprechpartner nennen, wenn Sie eine Norwegische Waldkatze oder einen Maine Coon suchen!

Vorab sollten Sie wissen, dass wir unsere erwachsenen Tiere nicht abgeben, wenn dies nicht unbedingt zwingend zum Wohl des Tieres notwendig ist, was bislang nicht vorkam. Aus diesem Grund verpaaren wir nur sehr gezielt und planen sehr bewusst die Würfe. Wenn Sie sich für ein Jungtier interessieren, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung! Gerne können wir Ihnen ein Tier vormerken. Bei uns können Sie sowohl Kastraten, Senioren als auch Jungtiere und deren Eltern sehen!

Wir laden Sie herzlich zu einem virtuellen Rundgang auf unseren Seiten für Siamliebhaber ein! Sie hätten gerne mehr Informationen, würden sich gerne über Siamesen informieren, wüssten gerne auf welchen Ausstellungen Sie uns antreffen? Bitte schicken Sie uns einfach eine E-Mail: info@schahanschah.de

 

Besuchen Sie den KKÖ